Zurück

Stefano
Guarino

Stimmführer Violoncello

Stefano Guarino CAMERATA Salzburg

Stefano Guarino ist Pianist und Cellist. Er studierte bei Sergio Torri, Piero Guarino und Piernarciso Masi an der Akademie von Imola, sowie bei Donna Magendanz, Mario Brunello und Enrico Dindo. Er schloss sein Studium auf beiden Instrumenten mit Auszeichnung ab und gewann mehrere nationale und internationale Solisten- und Kammermusikpreise für Cello und Klavier (unter anderem Albenga, Caltanissetta, Castelfranco Veneto, Vittorio Veneto, the T.I.M. and the "Bucchi" in Rome, the "Speranza" in Taranto, the "Tonelli" in Carpi). Mit seinen Geschwistern gründete er das "Trio Guarino". Gemeinsam traten sie bei zahlreichen renommierten Musikfestivals in Italien, Slowenien, Österreich, Deutschland, Frankreich, Portugal und den USA auf.


Als Cellist spielte Guarino mit dem Jugendorchester der Europäischen Union EUYO und mit dem Gustav Mahler Jugendorchester. Als Solocellist arbeitete er mit dem Mantua Chamber Orchestra, den I Solisti di Pavia, dem Teatro Regio Orchestra of Turin, dem Mahler Chamber Orchestra, dem Orchestra Sinfonica Toscanini und der Camerata Salzburg zusammen. Als Solist konzertierte er mit der Camerata Italiana, den I Virtuosi Italiani, dem Kammerorchester von Mantua, dem Kammerorchester von Trient, dem Kammerorchester von Brescia, dem Orchester "Archi" von Turin, dem Haydn-Orchester von Bozen, dem Kammerorchester von Padua und Venetien, der Camerata Salzburg und dem Orchester des Teatro Olimpico in Vicenza. Für das Label „Symposien“ nahm Stefano Musik für Solocello und Soloklavier, ebenso wie eine Gesamtaufnahme der Kammermusikwerke, Werke für Cello solo und Musik für kleines Orchester von Riccardo Zandonai für Tactus auf.


Neben seiner regen Konzerttätigkeit ist Stefano als Cello-Tutor für die Cellogruppen des Britten Pears Youth Orchestra in Aldeburgh und des EUYO, European Union Youth Orchestra, eingeladen. Zudem unterrichtet er als ordentlicher Professor am Bonporti-Konservatorium in Trient.


Jüngste musikalische Einladungen führten ihn in mehrere italienische Städte zu Rezitalen, bei denen er im selben Programm abwechselnd Kompositionen für Solocello und Soloklavier vortrug. Mit dem Hèsperos Piano Trio, das er mit Filippo Lama (Violine) und Riccardo Zadra (Klavier) bildet, führte er in mehreren italienischen Theatern die gesamten Beethoven-Trios auf.

Interview

Im Gespräch mit Stefano Guarino

Beschreibe die CAMERATA in drei Worten in deiner Muttersprache? 

Divertimento, energia, imprevedibilità.

Was wünscht du dir, dass das Publikum von den Konzerten mitninmmt?

Die Kraft und Begeisterung der Sprache der Musik.  

Was macht für dich den besonderen Reiz an der CAMERATA Salzburg aus?

Immer direkt für das verantwortlich zu sein, was ich dem Publikum durch die Musik vermitteln möchte.

Samstag, 20.07. | 20:30

Salzburg, Kollegienkirche

Salzburg, AT

Donnerstag, 01.08. | 19:00

Großer Saal der Stiftung Mozarteum

Salzburg, AT

Donnerstag, 08.08. | 20:00

Kurhaus

Wiesbaden, DE