Zurück

Izso
Bajusz

Violine

Izso Bajusz

Der ungarische Geiger Izso Bajusz stammt aus der Vojvodina. Den ersten Violinunterricht erhielt er im Alter von sieben Jahren, mit zwölf wurde er mit dem 1. Preis beim Landeswettbewerb von Jugoslawien ausgezeichnet. 
 

Er studierte bei Thomas Zehetmair, Lukas Hagen, Erich Höbarth und Helmut Zehetmair. Im Sommer 2000 war er Konzertmeister im RIAS Jugendorchester Deutschland. 
 

Izso Bajusz ist seit 2004 Geiger im Stadler Quartett, Mitglied der Camerata Salzburg und des Wiener Kammerorchester, außerdem konzertiert er regelmäßig mit dem Mozarteumorchester Salzburg.

Interview

Im Gespräch mit Izso Bajusz

Beschreibe die CAMERATA in drei Wörtern deiner Muttersprache! 

Elhivatottság, szenvedély, odaadás. 

 

Wenn die Musik der CAMERATA eine kulinarische Spezialität aus deinem Heimatland wäre - was wäre sie und warum? 

Ein gemischtes Wildragout. Alle Zutaten sind kräftig, charaktervoll, unikat, aber im Kessel nach langem Kochen und Rühren, dazu richtig gewürzt, entsteht die Perfektion, eine Geschmacksharmonie. 

 

Wenn Mozart noch leben würde: was würdest du ihm gerne mal sagen? 

Danke, danke für alles, Wolfi! Ich betrachte Dich als größtes Genie aller Zeiten. Du hast mein Leben stark geprägt. 

Samstag, 29.06. | 20:00

Evian les Bains, FR

Freitag, 12.07. | 19:30

Kirche Saanen

Gstaad, CH

Samstag, 13.07. | 19:30

Kirche Saanen

Gstaad, CH